Toñín Corujo Quartett

In Concert im Treff von Schmargendorf

Am Freitag dem 11. März gab es im Nachbarschaftstreff des Beamten-Wohnungs-Verein zu Köpenick (BWV) eG in Berlin-Schmargendorf wohl das erste Mal ein hochkarätiges Konzert von internationalen Musikern. Das Toñín Corujo Quartett aus Lanzarote hatte sich angekündigt und war innerhalb einer Berliner Tournee auch in unserem Nachbarschaftstreff von Schmargendorf.

tonin-bwv_panorama_1400

Bereits kurz nach der Terminveröffentlichung in unserem Genossenschafts-Magazin „BWV Aktuell“ war die Veranstaltung sehr schnell ausverkauft. Zum ersten Mal überhaupt war das Toñín Corujo Quartett in Berlin aufgetreten, und gab folgende Konzertreihe: Dienstag Bei Ernst (Wedding), Mittwoch in der Kleinen Weltlaterne (Wilmersdorf), Donnerstag Spanische Botschaft, und Freitag bei uns im BWV. Mit der Unterstützung von Ramón Fernández, der u.a. Wein und Käse aus Lanzarote beisteuerte, wurde es ein wunderbarer Abend. Herr Fernández ist Direktor der Anlagen Apartamentos Guacimeta und Tropicana auf Lanzarote.

TOÑÍN CORUJO
TOÑÍN CORUJO

Die Einnahmen aus der von ihm bereitgestellten Spendenbox gehen an das Obdachlosenprojekt „Asociación de Acogida y Prevención de Riesgos ‚Calor y Café’“ in Arrecife, der Hauptstadt von Lanzarote. Dr. Patrick Roesler begleitete während der Berlin-Tournée die Band als ehrenamtlicher Spanisch-Dolmetscher.

Toñín Corujo Quartett
Toñín Corujo Quartett

Unser Mitglieder-Vertreter Hans-Georg Flack hatte zusammen mit Herrn Fernández die Idee für dieses Projekt und der BWV lud bald darauf die Band offiziell zum Konzertabend ein. Das technische Equipment unseres Mitglieds Johann Langer sorgte beim Konzert für den richtigen Sound, sodass leise und ruhige Töne ebenso zur Geltung kamen wie die lebhaften, etwas lauteren Stücke – ganz so wie in den Jameos del Agua auf Lanzarote, wo das Toñín Corujo Quartett jeden Samstag ein Konzert gibt. Das Quartett zeigte im ausverkauften Nachbarschaftstreff seine ganze musikalische Bandbreite, wie sie auch auf der CD „Una Noche en Jameos“ zu hören ist. Die einhellige Meinung des Publikums an diesem Abend war: „Wenn ihr das nächste Mal nach Berlin kommt, dann bitte auch wieder bei uns in den BWV!“ Toñín Corujo zeigte, dass er zurecht als einer der besten Timple-Spieler der Kanaren ist. Er sagte: „Natürlich kommen wir wieder!“ Und jetzt wissen wir auch endlich, was eine Timple ist. Die anderen Musiker des Quartetts spielen ebenfalls auf höchstem musikalischen Niveau. Bis zum Ende des Abends waren dann auch der Ziegenkäse aus der Käserei Rubikon und der Wein aus den Weingütern La Geria und El Grifo restlos aufgebraucht.

3 Gedanken zu „Toñín Corujo Quartett“

  1. Ha sido todo un honor para nosotros haber podido compartir nuestra música en Berlín. Y estamos muy agradecidos a Hans-Georg Flack por haberlo hecho posible. Para nosotros ha sido una experiencia inolvidable y estaremos encantados de repetirla.

    1. Toñin Corujo persönlich schreibt uns hier über den blog!! Ich übersetzte seine Nachricht an uns wie folgt (traducción):
      Es war für uns eine Ehre die Möglichkeit bekommen zu haben, unsere Musik in Berlin vorzustellen. Wir sind Hans-Georg Flack dankbar, dass er das für uns möglich gemacht hat. Es ist für uns ein unvergessliches Erlebnis gewesen und wir würden uns freuen das einmal wiederholen zu können.
      —- Ende
      Gracias de nuevo a toda la banda

  2. Bei der Sammlung während des Konzerts für den gemeinnützigen Verein CALOR Y CAFÉ („Wärme und Kaffee“) auf Lanzarote sind 150,€ zusammengekommen. Die Apartamentos Tropicana und Guacimeta haben auf 300€ aufgerundet. Hier die Übersetzung des Textes auf der FACEBOOK: Wir befinden uns im gemeinnützigen Verein CALOR Y CAFÉ („Wärme und Kaffee“), welcher mittellosen Personen hilft und ihnen Kleidung und Essen anbietet.
    Als Vertreter von Apartamentos Guacimeta und Apartamentos Tropicana wollen wir uns seiner Sache anschließen und dem Verein das Geld überreichen, welches wir in Berlin anlässlich eines Konzertes gesammelt haben, das in einem Nachbarschaftstreff unter Leitung des Timple-Spielers TOÑIN CORUJO stattfand.
    Damit wollen wir den Verein dabei unterstützen, seine gute Arbeit unter der Leitung von Schwester Ana fortsetzen zu können. Sie hat uns beim Verein empfangen und bedankt sich für unseren Beitrag und vor allem dafür, dass das Geld von so weit her und so uneigennützig zum Verein gelangt ist.
    Wir hoffen auch bei anderen Gelegenheiten den Menschen, die unter unterschiedlichsten Umständen den Verein aufsuchen, weiter helfen zu können. Es sind auch ganze Familien dabei, und auf diese Weise können sie wenigstens Kleidung und Essen erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.