Thomas Rohde-Seelbinder und André Kamin

Fahrrad-Frühjahrescheck 2016 mit Warteschlange

Fahrradcheck 2016 mit großem Andrang

Im letzten Jahr, als der Frühjahrescheck wegen eines verlängerten

Frühjahrescheck 2016
Belebter Frühjahrescheck 2016

Ferienwochenendes nur wenig Besucher hatte, haben wir den Zeitpunkt diesmal offensichtlich genial platziert. Der Frühjahrescheck hat sich nicht nur herumgesprochen, sondern wurde hervorragend beworben. Das Genossenschafts-Magazin der Geschäftsstelle lag frisch mit einem Ankündigungs-Beitrag eine Woche vor dem Termin in unseren Briefkästen. Zusätzlich hat der BWV ein Infoblatt in allen Aufgängen in Schmargendorf aushängen lassen.

Thomas Rohde-Seelbinder bei der Lichtreparatur
Thomas Rohde-Seelbinder bei der Lichtreparatur

Bereits vor Beginn standen zwei Mitglieder mit ihren Rädern am Nachbarschaftstreff. Dann ging es Schlag auf Schlag. Einige erkannten ziemlich schnell wie lange sie warten müssten, um selbst an der Reihe zu sein. Unsere beiden Helferinnen Frau Wolf-Jacobs und Frau Rietz sorgten in diesem Jahr wieder für Kaffee und Kuchen und kamen auf eine geniale Idee: Sie bastelten spontan Wartemarken, die es uns erleichterten, für mehr Gerechtigkeit unter den Wartenden zu sorgen.

André Kamin befestigt einen Kinderrad Vorderlicht
André Kamin befestigt einen Kinderrad Vorderlicht

Am Ende gaben wir Wartenummern bis #39 aus, wobei manche Nummern für mehrere Räder der Familie gültig waren.

Sehr viele Kinderräder waren wieder dabei, die mit ihren Besitzern noch nicht mitgewachsen sind: Sattelhöhe aktualisieren und Bremsen einstellen, waren die häufigsten Tätigkeiten. Gefolgt von Licht- und Gangschaltungs-Problemen. Am Ende gab es eine geschmierte Kette, wenn diese zu trocken war und noch etwas Luft auf die Reifen.

Was immer auch ohne technische Hilfe geht, ist die Fahrradpflege & Reinigung
Was immer auch ohne technische Hilfe geht, ist die Fahrradpflege & Reinigung
Desiree und Franziska bei der Pflege & Reinigung ihrer Räder.
Desiree und Franziska bei der Pflege & Reinigung ihrer Räder.

Einige Kinder waren sogar besonders interessiert und nahmen den Anlass zur Reinigungspflege vor Ort war. Auch wenn das Wetter, anders als in den letzten Jahren, diesmal weniger einladend gewesen ist, war das Interesse an dem Fahrradcheck in diesem Jahr so groß wie noch nie. Als es zu regnen begann, zogen wir uns vom Gehweg in den Nachbarschaftstreff zurück. Diese Notlösung haben wir das erste Mal in Anspruch nehmen müssen und es hat sehr gut funktioniert. Werkzeug und alle Beteiligten sind damit trocken geblieben.

Als der Regen einsetzte konnten wir in den Nachbarschaftstreff in Deckung gehen
Als der Regen einsetzte konnten wir in den Nachbarschaftstreff in Deckung gehen

Für eine Spende stand wieder das Sparschwein bereit. Kaffee und Kuchen wurden schließlich nicht nur mit der Liebe unserer beiden Helferinnen gebacken. Unsere vielen Mitglieder, die in diesem Jahr gekommen sind, waren sehr großzügig, auch wenn wir nicht alle Reparaturen mangels Material durchführen konnten. Dass wir den Fahrradhändler an der Ecke nicht für größere Reparaturen ersetzen und auch keine Ersatzteile zur Verfügung stellen können, haben wir im Vorfeld bekannt gegeben. André Kamin und ich sind engagierte und erfahrende Fahrradfahrer, die mit ihrem Hobby auch die nötige handwerkliche Erfahrung gesammelt haben. Diese mit unseren Nachbarn jedes Jahr zu teilen, ist unsere Motivation und hat uns wieder viel Spaß gemacht.

Wer den Termin verpasst hat, kann auch noch Termine in der Stadt vom ADFC-Berlin besuchen. Dort stehen gelernte Zweiradmechaniker für eine Hilfestellung aller Berliner zur Verfügung. Wer sich selbst helfen möchte, kann sich auch auf youTube zeigen lassen wie es geht. Einen interessanten Kanal habe ich unter xFahrrad entdeckt.

Die Flucht vor dem einsetzendem Regen: Fahrrad-Scheck direkt am Kaffeetisch von Sibylle Wolf-Jacobs und Rosemarie Rietz.
Die Flucht vor dem einsetzendem Regen: Fahrrad-Scheck direkt am Kaffeetisch von Rosemarie Rietz und Sibylle Wolf-Jacobs.

Jetzt interessiert uns brennend wie Ihnen die Unterstützung gefallen hat.hallo Wer uns etwas mitteilen möchte, kann dazu das Formular der Kontaktaufnahme verwenden oder einfach weiter unter diesem Beitrag einen Kommentar schreiben.

Ein Gedanke zu „Fahrrad-Frühjahrescheck 2016 mit Warteschlange“

  1. Mit hat der Fahrrad-Check sehr gut gefallen, nicht nur, weil mir auch mit meinem Rad geholfen wurde sondern weil es eine richtig nette nachbarschaftliche Veranstaltung gab, eine gelungene gut gelaunte Schmargendorfer Mischung aus Jungen und Älteren, und dass die ganz Jungen gesehen haben, was zwei tüchtige engagierte Männer mittleren Alters alles machen können, wenn sie sich mal mit dem FAHRRAD intensiver beschäftigt haben, fand ich toll. Beim Auto werden ja inzwischen fast nur noch Elektronikteile ausgetauscht. Das Fahrrad ist aber immer noch ein Bastel-Objekt. Und man braucht kein Benzin nur ab und zu ein paar Tropfen Öl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.