Archiv der Kategorie: Marienfelde

Aktivitäten in Marienfelde im WK5

Boden ist Allgemeingut

Bodenlos

Boden ist Allgemeingut. Die Theorie aus einer Gerichtsentscheidung des Bundesverfassungsgerichts von 1968.
Die Tatsache, dass der Grund und Boden unvermehrbar ist, verbietet es, seine Nutzung dem unübersehbaren Spiel der Kräfte und dem Belieben des Einzelnen vollständig zu überlassen. Gemeint ist das Spekulieren mit Immobilien und die Preistreiberei, die sich daraus entwickelt hat. Am Ende werden Menschen aus dem Stadtkern der Ballungräume vertrieben, weil sie sich die Mieten nicht mehr leisten können.

 

Verdrängung von Mietern durch Modernisierung, anstelle regelmäßiger Instandhaltung zeigt ein weiterer Beitrag in ZDF zoom.
An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass die geschilderte Situation in diesem Ausmaß nichts mit unserer Genossenschaft zu tun hat. Im Gegenteil, wir könnten sogar damit werben und aufzeigen welchen Sinn es macht, in einer Wohnungsgenossenschaft Mitglied zu werden. Die Genossenschaften sollten darum nicht zu den selben Methoden greifen und ihre Flächen durch Wohnraumverdichtung verstümmeln.
Es ist auch riskant, den angestiegenen Mitspiegel für ein unabhängiges Maß zu halten. Der Mietspiegel wird von der Gier des Marktes in den zukünftigen Erhebungen einfließen.

Abkehr von Wohnwert

Zukunftsvisionen von Aufsichtsrat und Vorstand

 

Dietmar KönigsdorfDie letzte Bauteilbegehung im Herbst letzten Jahres hat mich dazu bewogen eine Mail zum Wohnwert in unseren Bauteilen zu schreiben. An die Geschäftsstelle, den Aufsichtsrat und an unsere Vertreter. Ich bin mein Leben lang als Vertreter unserer Mitglieder aktiv und war auch eine Zeit lang Mitglied im Aufsichtsrat unserer Genossenschaft.
Es gab ein paar Reaktionen von Vertretern auf meine letzte Mail. Leider bis heute keine einzige Reaktion oder Antwort unserer Geschäftsstelle oder des Aufsichtsrates. Meine Mail vom 28.10.17 enthielt folgenden Text: Abkehr von Wohnwert weiterlesen

Die Sanierungsarbeiten im BT20 haben begonnen

Der Startschuss fiel heute mit dem Abtrennen der Geländer an den französischen Balkonen

Viele von den Bewohnern sind schon sehr aufgeregt. Ob vor Freude oder Sorge vor dem was auf sie zukommt, hält sich die Waage. Wir haben bereits in einem anderen Beitrag die Sanierung thematisiert. Wer uns dazu etwas schreiben möchte oder diesen Beitrag einfach nur kommentieren will, kann das hier gerne machen. Positive Aspekte sind genauso interessant wie negative. Vielleicht kann der Vertreterblog sogar zu Lösungen der möglichen Probleme anregen.

Sobald die Toiletten oder sogenannte „Dixi-Klos“ unten aufgestellt sind, werden sehr bald die ersten Bäder und auch Toiletten abgerissen. Die Sanierungsarbeiten im BT20 haben begonnen weiterlesen

Besichtigung des Notaufnahmelagers Marienfelde

Spaziergänge im Kiez 2016

Die Route 58 führt uns am 17.03.16 zum ehemaligen Notaufnahmelager in Marienfelde. Mit einer Führung durch die Ausstellung in der Erinnerungsstätte.

10:00 Uhr  Bus 249
11:00 Uhr im Foyer, Marienfelder Allee 66/80
Kosten für die Führung 2,50 €

Bitte im Nachbarschaftstreff anmelden: Besichtigung des Notaufnahmelagers Marienfelde weiterlesen

Erhebliche Maßnahmen für den Bauteil 20

Sanierung, Hildburghauser Str. 19 – 19c

2016 wird es in der Hildburghauser Straße erhebliche Sanierungsmaßnahmen geben. Der Titel der schriftlichen Ankündigung lautet „Komplexsanierung“! Für Architekten ist das vermutlich ein bekannter Begriff. Wer die Liste des Bauumfangs liest, würde ihn vermutlich neu erfinden. Erhebliche Maßnahmen für den Bauteil 20 weiterlesen

Kletterkünstler in unseren Bauteilen

Eichhörnchen auf den Balkonen oder in den Gartenanlagen unserer Bauteile

Das Free-climbing ist keine Erfindung des Menschen. Es wird von einigen Tieren in Perfektion lange vor dem Menschen betrieben. In vielen Bauteilen unserer Genossenschaft können wir Eichhörnchen beobachten. Sie scheinen sich sogar gewohnte Reviere zu erobern. An bestimmten Stellen kann man einige Kletterer dabei beobachten, dass sie immer wieder dort hin zurück kommen, wo es ihnen schon im Vorjahr gut gegangen ist.
Kletterkünstler in unseren Bauteilen weiterlesen

Mitwirkende gesucht

Für diesen Bereich fehlen uns noch aktive Mitglieder, die sich hier auskennen!

Vertreterli
Unser Vertreterli benötigt Unterstützung

Die Webseite befindet sich stellenweise noch in einem Rohgerüst oder in Vorbereitung. Das kann sich erst  ändern, wenn wir weitere Mitglieder begeistern können, den vertreterblog mit Wissenswertem oder einer interessanten Texterstellung zu unterstützen.
Es werden Mitglieder gesucht, die Spaß und Lust haben die Themen abzudecken, mit denen sie sich auskennen oder wo sie wohnen und damit näher ‚dran sind als andere. Nur dann können wir den vertreterblog langfristig für alle Wohnbereiche unserer Genossenschaft abdecken. Themen oder Beiträge können uns auch in einer Mail eingereicht werden. Wir stellen sie dann auf die Seite und richten dafür einen eigenen Bereich in der Menüführung ein.

Wer sich als Mitglied unserer Genossenschaft  mit dem CMS Weblog-System, WordPress auskennt, kann entsprechende Benutzerrechte erhalten. Damit könnte dieser Bereich völlig selbstständig bearbeitet werden. Das ist nicht schwierig und wer sich das vorstellen kann, könnte auch eine kleine Einweisung von mir erhalten. Ein anderer Weg, das Programm besser kennen zu lernen, wäre der Besuch eines Lehrgangs an der VHS. Dafür würde ich die Termine des Dozenten Christian Mantey empfehlen;
Titel seiner Schulungen in der VHS-Berlin: bloggen mit WordPress.

Baustelle

Um mit dem Ersteller des blogs in Kontakt zu treten, verwenden sie einfach das Kontaktformular. Die bisherigen Amateur-Redakteure des blogs freuen sich auf jede Nachricht oder Rückmeldungen.