Alle Beiträge von Ro-Se

Besichtigung des Bundeskanzleramtes

Stadtspaziergänge 2015

im erweiterten Kiez

Das Bundeskanzleramt ist ein Gebäude im Stil der Postmoderne und Sitz der gleichnamigen Bundesbehörde. Es wurde von den Architekten Axel Schultes und Charlotte Frank in der Zeit von 1997–2001 geplant und fertiggestellt. Das Gebäude ist Teil Bundeskanzleramtdes „Band des Bundes“ im Spreebogen, gemeinsam mit dem Paul-Löbe-Haus und dem Marie-Elisabeth-Lüders-Haus.

Für den Besuch des Bundeskanzleramts ist ein gültiger Pass oder Personalausweis erforderlich. Die Sicherheitsvorkehrungen im Bundeskanzleramt entsprechen denen an Flughäfen: Taschen und Gepäck jeder Art werden durchleuchtet und nach gefährlichen Gegenständen durchsucht. … |  Besichtigung des Bundeskanzleramtes weiterlesen

Informationsaustausch für Mitgliedervertreter

Mitgliedervertreter aller Wahlkreise werden im Mai 2015 eingeladen

Themen

  • Satzungsänderung
  • Mietenkonzept

Das werden wohl zwei sehr wichtige Tagesordnungspunkte werden, die uns die Geschäftsstelle oder der Aufsichtsrat an drei Terminen vorstellen möchte. Vermutlich sollen diese Punkte auch zur nächsten Mitgliedervertreterversammlung zur Abstimmung gebracht werden. … |  Informationsaustausch für Mitgliedervertreter weiterlesen

Kandidaten für die Vertreterwahl

Mehr als 100 Worte,

gab es nicht, um sich für die Wahl in der Papierausgabe des BWV vorzustellen. Da musste man schon sehr oft abwägen, was wieder gestrichen werden konnte, um nur das Wesentlichste zu erfassen. Die Zusammenfassung steht demnächst oder aktuell in dem Magazin der Kandidaten-Ausgabe des BWV zu Köpenick.

Eine komplette Vorstellung folgt nun hier … |  Kandidaten für die Vertreterwahl weiterlesen

Susanne Harmsen

Kandidatenvorstellung aus dem Wahlkreis 7

Portrait der Vertreter des BWV zu Köpenick e.G.

Beruf
freie Journalistin (Diplom-Journalistin)
Ich wohne seit Bezug unserer ersten eigenen Wohnung, 1988, beim Beamtenwohnungsverein, auch wenn dieser erst nach der Wiedervereinigung seine Gebäude zurück übertragen bekam.

Mittlerweile bin ich zweimal umgezogen, aber immer im BWV-Bestand. Von Anfang an haben mich der Schnitt der Wohnungen, das familienfreundliche Umfeld und später auch die sachkundige und am Mieter orientierte Verwaltung überzeugt. Gutes Wohnen ist für unsere Familie mit zwei Kindern einer der wichtigsten Eckpfeiler eines zufriedenen Lebens. Daher möchte ich unterstützen, dass sich in der Genossenschaft weiter alle Bewohner wohlfühlen können und die nachhaltige Bewirtschaftung der Häuser auch künftigen Generationen ein bezahlbares Zuhause sichert.

Jürgen Reichert

Kandidatenvorstellung aus dem Wahlkreis 1

Portrait der Vertreter des BWV zu Köpenick e.G.

Jahrgang 1951

 

Beruf
Dipl.-Ing. (Informationstechnik), Oberamtsrat im
Ruhestand

Hobbys
Garten, Sport, Musik, Reisen

 

Als Vertreter möchte ich Mittler zwischen Mitgliedern und „Genossenschaft“ sein und den Gemeinsinn im gemeinsamen Handeln in den geschaffenen genossenschaftlichen Einrichtungen, wie z. B. dem Nachbarschafts-Treff, unter den Mitgliedern unterstützen und fördern. Gerade in der heutigen Zeit möchte ich die Idee der Genossenschaft mit all ihren Vorzügen in der nachhaltigen Bereitstellung von Wohnraum für die Mitglieder auch inmitten der Großstadt Berlin durchsetzen und erweitern. Hierzu gehören verstärkte Anpassungen der Wohnsituationen an das Alter und dem Wechsel der Generationen unter Beibehaltung der Mietergärten. Jürgen Reichert weiterlesen

Heike Grützemann

Kandidatenvorstellung aus dem Wahlkreis 5

Portrait der Vertreter des BWV zu Köpenick e.G.

Erlernter Beruf
Bankkauffrau
Ausgeübter Beruf
Verkauf & Beratung für Alarmanlagen

 

Ich bin Heike Grützemann und habe vor gefühlt 100 Jahren Bankkauffrau gelernt. Mit Blick hinter die Kulissen habe ich bei Zeiten umgesattelt und arbeite seit 13 Jahen bei einem fast 50 Jahre alten Familienbetrieb, einer Alarmanlagenfirma in Wilmersdorf.
Ich habe großes Glück, dass mein Chef es zulässt schon jetzt meinen Enkeln die Funktionen oder Bedeutungen z.B. eines Lochers, Klammeraffens und Posteingangstempels zu erklären. Heike Grützemann weiterlesen

Hans-Jürgen Gester

Kandidatenvorstellung aus dem Wahlkreis 1

Portrait der Vertreter des BWV zu Köpenick e.G.Jahrgang 1952

Familie
Verheiratet, zwei Söhne (beide Mitglieder im BWVzK)

Beruf
Diplomingenieur (Fachrichtung Verkehrsbau). Seit vierzig Jahren bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt. Zur Zeit im Objektmanagement Wasser als Objektmanager tätig.

Als gebürtiger Schmargendorfer habe ich immer im Bezirk Wilmersdorf gewohnt, den größten Anteil davon beim BWV zu Köpenick. Seit 1981 bin ich Mitglied des BWV und engagiere mich seit 2005 als Mitgliedervertreter.
Für das einzelne Genossenschaftsmitglied ist es nicht leicht, die Aktivitäten der Vertreter einzuschätzen, weil sich diese meist im Hintergrund vollziehen. Durch unsere neue Webseite, die dankbarer Weise von unserem Vertreterkollegen Thomas Rohde-Seelbinder eingerichtet wurde, werden wir die Möglichkeit bekommen, dieses Informationsdefizit auszugleichen. Hans-Jürgen Gester weiterlesen

Ingrid Staege

Kandidatenvorstellung aus dem Wahlkreis 2

Portrait der Vertreter des BWV zu Köpenick e.G.

Erlernter Beruf
Bankkauffrau
Ausgeübte Tätigkeit
seit 30 Jahren Kinderbetreuung

 

Ich möchte mich dafür einsetzen, dass der genossenschaftliche Gedanke auch weiterhin sicheren, sozialen und bezahlbaren Wohnraum für alle Einkommensschichten zur Verfügung stellt.  Des Weiteren sollte die Gemeinschaft zwischen Alt und Jung gefördert werden, denn man profitiert voneinander. Der Austausch unter den Mietern und gegenseitige Hilfe sollten noch mehr stattfinden.
Gemeinsam kann man vieles erreichen und ein angenehmes Lebens- und Wohnumfeld haben.

Im Nachbarschaftstreff von Schmargendorf kann man mich persönlich beim Lauftreff kennenlernen. Diesen leite ich Mittwochs früh unter dem Motto Early Birds an.


Kandidaten des Wahlkreises 2

Ingrid Staege
Patricia Schilling