Regeln

  1. Umgangston
    Ein freundlicher Umgangston zwischen den Blog-Nutzern sowie auch unseren Redakteuren gegenüber ist erwünscht – Beiträge oder Kommentare, die Schimpfworte enthalten und in denen andere beleidigt, bedrängt, bedroht, bloßgestellt oder entwürdigt werden, geben wir nicht frei. Diskriminierende Aussagen gegenüber anderen Personen oder Gruppen werden nicht veröffentlicht. Wir bitten auch darum, mögliche Kritik an unserem Angebot auf eine sachliche und respektvolle Art und Weise zu äußern. In bestimmten Fällen werden Passagen mit derartigen Inhalten von der Redaktion mit einem Hinweis entfernt bzw. kommentiert, bevor der Kommentar freigegeben wird.
  2. Berechtigung zum Kommentieren
    Leser oder Genossenschaftsmitglieder können an den verschiedenen Stellen in diesem Weblog Beiträge kommentieren, nachdem sie sich mit einem Namen oder Nickname (Englisch für „Spitzname“) und einer Mailadresse dort eingetragen haben. Der Kommentar wird von uns gelesen und so bald wie möglich freigeschaltet. Jeder ernst gemeinte Kommentar wird durchgeschaltet. Dieser kleine Zwischenschritt ist leider notwendig weil es viele Störer im Internet gibt, die ihren Spaß daran haben ernst gemeinte Beiträge mit ihren Parolen oder Fremdthemen zu kommentieren. Eine Zensur für ernst gemeinte Beiträge findet nicht statt. Es sei denn es befinden sich politisch, religiös extremistische oder rassistische Inhalte in ihren Texten. Mitglieder, die berechtigt werden, eigene Berichte zu erstellen, müssen sich ebenso daran halten. Ansonsten verlieren sie diese Berechtigung.
  3. Berechtigung für eigene Beiträge
    Wer sich bei uns anmelden möchte, selber Termine oder verschiedene Aktivitäten in einem Beitrag zu formulieren, muss in jedem Fall Mitglied in unserer Genossenschaft sein. Der Anmeldewunsch kann mit dem Formular unter Kontakt gestellt werden. Danach setzt der Administrator sich mit ihnen in Verbindung, um die Voraussetzung zu überprüfen und eine Berechtigung einzurichten.
  4. Verlinkungen
    Verlinkungen auf Webadressen außerhalb des vertreterblogs sind nicht gestattet. Ausnahmen sind solche Seiten, auf die unsere Webseite selbst verlinkt bzw. die gegebenenfalls von uns zuvor geprüft und für in Ordnung befunden wurden. Dabei geht es vor allem um die Verlinkung auf Seiten  mit illegalen Inhalten.
  5. Kommunikationsform
    Kommentare und Beiträge sollten verständlich für andere Leser sein. Wir erwarten natürlich keine fehlerfreien Beiträge, bitte achten sie aber auf ihre Ausdrucksweise und lesen sie sich ihre Kommentare vor dem Abschicken noch einmal durch. Da es sich um ein Weblog für alle Generationen handelt, bitten wir um eine jugendgerechte, nicht zu komplizierte Sprache, damit unsere Leser der Diskussion auch folgen können. Bitte beachten sie dabei, dass wir eine deutschsprachige CMS-Seite betreiben. In anderen Sprachen formulierte Aussagen werden automatisch als Spam über einen Filter entfernt.
  6. Löschen von Kommentaren
    Möchten sie einen selbst verfassten Kommentar wieder gelöscht bekommen, wird das der Administrator der Seite gern für sie veranlassen. Innerhalb der nächsten 24 Stunden sollte das kein Problem sein. Wer sich das erste Mal für einen Kommentar angemeldet hat, erhält dafür eine Rufnummer und eine Mailadresse des Administrators dieser Webseite. Sollte diese verloren gegangen sein, einfach über das Kontaktformular erneut nachfragen.
  7. Abmahnung
    Kommentare, die gegen die Regeln verstoßen, werden entweder überhaupt nicht veröffentlicht oder von uns gekürzt und kommentiert, wenn wir dies für sinnvoll halten. Je nach Verstoß sowie bei wiederholter Missachtung der Regeln werden Benutzer von uns gegebenenfalls auch ermahnt, vorübergehend gesperrt oder für den Spamfilter markiert.
  8. Grenzfälle
    Wie wir im Einzelfall mit Regelverstößen und bedenklichen Inhalten umgehen, bleibt den Redakteuren überlassen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars. Es gibt auch Grenzfälle – manchmal müssen wir abwägen und von Fall zu Fall entscheiden, ob ein Kommentar veröffentlicht werden kann. Wenn sie der Meinung sind, dass wir ihr Kommentar zu Unrecht nicht freigegeben oder gar ihr Account als Beitragsschreiber gesperrt haben, nutzen sie das Kontaktformular, um sich zu beschweren oder sich nach dem Grund der Sperrung zu erkundigen.
  9. Sicherheit & Datenschutz
    Dieses Weblog enthält eine Domain, die über ein SSL-Zertifikat betrieben wird. Damit werden ihre Daten und Texte verschlüsselt zum Server übertragen und erhalten einen besonderen Schutz. Die Übertragung persönlicher Daten findet unter anderem im Kontaktformular und im Kommentar-Formular statt. Zu erkennen ist die Verschlüsselung am Anfang der Adresszeile in ihrem Browser (Firefox, Internet Explorer oder andere) https://…
  10. Grafiken, Bilder oder Fotos
    Alle hoch geladenen Bilder werden vom Administrator vor der Veröffentlichung überprüft. Geschütze Inhalte dürfen nicht auf unsere Seite gelangen. Dies zu überprüfen ist sehr aufwändig und in solchen Fällen kann die Freischaltung auch mal ein wenig länger dauern. Wir bitten um Verständnis. Sollten solche Inhalte doch einmal irgendwo auf die Seite gelangt sein, bitten wir um entsprechende Hinweise über das Kontakt-Formular!
    Für Fotos von bestimmten Ereignissen kann auch ein Passwort-geschützter Bereich angelegt werden. Das entsprechende Passwort würde dann gezielt an berechtigte oder ausgewählte Mitglieder der Genossenschaft weitergeleitet werden.

Zu den allgemeinen Regeln im Internet existiert unter Wikipedia die Begrifflichkeit Netiquette und folgender Text.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitgliedervertreter des BWV zu Köpenick moderieren hier das Leben & wohnen in ihrer Wohn- Genossenschaft in Berlin